Firmengärten Wettbewerb
Firmengärten Wettbewerb 2017
 

Parkanlage "Jung und Alt"

Organisation

Name: Christophorus-Haus e.V.
Seniorenheim
MitarbeiterInnen: > 50
BewohnerInnen/PatientInnen: > 100
Adresse: Kantstraße 11, 26919 Brake
Telefon: 04401937313
Webseite: www.christophorus-haus.com

Projekt

Adresse: Schopenhauer Straße, 26919 Brake

Planung: Partner/Architekt - Architekt Ulrich Bolte und Fa. Korpis

Bau/Ausführung: Partner/Firma - Korpis Garten-, Landschafts- und Kulturbau GmbH & Co. KG

Pflege: Selbst

Bewerbung mit: Gesamtanlage

Anlage wird genutzt von:
  • PatientInnen/BewohnerInnen
  • BesucherInnen/Angehörige
  • Nachbarschaft
  • Kooperation mit der Lebenshilfe Wesermarsch für Menschen mit Behinderungen e.V.
Beschreibung:

Die Parkanlage "Jung und Alt" ist ein gemeinsames Projekt der Lebenshilfe Wesermarsch e.V. (Kindertagesstätte, Schule, Offene Hilfen) und dem Christophorus-Haus (Seniorenpflege). Sie befindet sich aktuell noch im Bau und ist kurz vor der Fertigstellung, die Fotos geben den aktuellen Stand wieder.

 

Mit der Parkanlage soll ein Grundstein für das Verständnis zwischen den Generationen gelegt werden und das Kennenlernen, das auf einander Zugehen und die Gestaltung der Kommunikation unterstützt werden. Angebote und Aktionen werden gezielt geplant, vorbereitet, durchgeführt und reflektiert.

 

Bei der Gestaltung der Parkanlage wurde darauf geachtet, dass die Interessen und Möglichkeiten beider Generationen gleichermaßen berücksichtigt sind. Die Wege sind in Form einer "acht" gestaltet, so dass runde Formen und weite Entfernungen entstehen. Die Mittelpunkte der so entstehenden Kreise werden entsprechend ansprechend gestaltet.

 

Für Kinder gibt es zwei Bobbycarbahnen mit unterschiedlich ausgeprägtem Gefälle - für mutige und nicht so mutige Kinder. Direkt davor wird in den Kreis ein Pavillion aufgebaut, der der Begegnung aller Menschen im Park dient. Weitere Bänke laden zum Verweilen ein. Vom örtlichen Lions-Club wurden fünf Spieltafeln gespendet, die alle Generationen nutzen können. So gibt es Verzerrspiegel, Sprachtrichter und Klangspiele. Diese werden am Wegesrand aufgebaut.

 

Die Mitte der zweiten acht wird mit einem Wasserspiel gestaltet, dass Kinder und Senioren gleichermaßen Spaß bereiten wird. Daran schließen sich in westliche Richtung zwei Schaukeln an. Die eine Schaukel wird eine Nestschaukel für kleine Kinder, die zweite Schaukel bietet Platz für einen Rollstuhl, so dass körperlich eingeschränkte Kinder und Senioren auch diese Freude geboten werden kann. Ganz bewusst werden beide Schaukeln nach dem Motto "Jung und Alt" nebeneinander aufgebaut.

 

Der Bereich hinter der Schaukel wird natürlich unter Einbeziehung der vorhandenen Bäume gestaltet. Um einen Baum wird eine Bank, gespendet vom Braker Bürgermeister, gebaut. Vor den Hecken wird noch ein Insektenhotel installiert. Die Grünflächen laden alle ein, gegebenenfalls kleine Blumenbeete selbst zu pflanzen und zu pflegen. Somit entsteht sehr natürlich "Lernen von Generationen" und gleichzeitig eine abwechslungsreiche und jahreszeitenbedingte Flora.

 

Abschließend möchten wir noch anmerken, dass die gesamte Anlage in diesen Tagen erst fertiggestellt wird. Glücklicherweise konnten wir schon Fotos einreichen, auch wenn Randbereiche noch fertiggestellt und z.B. ein Teil der Spiele noch aufgestellt werden müssen. Dies bitten wir zu berücksichtigen.

Bilder:

 

« zurück

 
Partner